Hubert Baumann

Hubert Baumann
Himmelszeichen I, II, III, 1990
Metall verzinkt, bemalt, je. ca. 2,5 - 3 m hoch
Sammlungen Bezirk Oberpfalz & Stadt Schwandorf

Hubert Baumann lebt und arbeitet in Neumarkt in der Oberpfalz. Der aktive Künstler ist mit mehreren Arbeiten in den Sammlungen des Bezirks Oberpfalz und der Stadt Schwandorf im Oberpfälzer Künstlerhaus vertreten. Baumann ist langjähriges Mitglied des Fördervereins Oberpfälzer Künstlerhaus e.V.

Hubert Baumann Kurzbiografie
VITA

1949 geboren in Furth im Wald
1968-70 Studium an den Universitäten Bamberg, Erlangen und Nürnberg (Fachgebiet Kunsterziehung)
1970-74 Kunsterzieher und Sportlehrer
1974-81 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Meisterschüler von Ernst Weil, Assistent von Günter Dollhopf
1979 Akademiepreis
seit 1981 freischaffend: Objektkunst – Kunst im öffentlichen Raum
1986 Debütantenförderung der Bayerischen Staatsregierung
1994 Stipendium, Virginia Center for Creativ Arts, USA

Arbeitsgebiete
Kunst am Bau Ausführungen in Stahl, Bronze, Stein etc.
Kunst für Industrie mit firmenbezogenen Produkten, Kinderspielplatzgestaltung mit Skulpturen
Objekte – Malerei – Graphik

zahlreiche Ausstellungen, darunter:
2013 Skulpturenpark Günzburg
2010 Prag und Skopje, Künstlergruppe „Der Kreis“
2009 Kunsthaus, Nürnberg, Kunstpreis
2005 Oberpfälzer Künstlerhaus, „Furth“ mit A. Hoch, P. Maschek, H. Sturm, Vogel (K)
1998 Galerie Kunst - Raum, Bayreuth
1997 Werkausstellung Siemens, Augsburg
1996 Galerie Lindner, Herzogenaurach
1990 Oberpfälzer Künstlerhaus (E)

Öffentliche Ankäufe / Kunst im öffentlichen Raum
Berufsschule Neumarkt,
Raiffeisenbank Furth i. Wald,
Dehn + Söhne, Neumarkt,
Druckerei Angermann Nürnberg;
Justizvollzugsanstalt Amberg,
Grenzübergang Furth i. Wald,
Firma Fendt / Agco in Bäumenheim
Quelle: www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/baumann.html

Weitere Informationen: http://objektkuenstler.de

  

Partner/Förderer:

Der Förderverein Oberpfälzer Künstlerhaus e.V.  bedankt sich bei allen Premium-Partnern für die großzügige Förderung: