Marionettentheater Schwandorf 2022 Schönwerth

SCHÖNWERTH 
Geschichten zwischen Fiktion und Realität

Marionettenstück erzählt von Erika Eichenseer
Musik vom Trio Collegio
für alle Menschen ab 10 Jahren

Sa., 03.12.22, 19:30 Uhr
So., 18.12.22, 11:00 Uhr

----

„Nirgendwo in ganz Deutschland ist umsichtiger, voller und mit so leisem Gespür gesammelt worden“ – so charakterisiert Jakob Grimm (1785–1863) die Arbeit von Franz Xaver von Schönwerth (1810–1886).

Und in der Tat erscheinen die Sagen und Märchen aus der Oberpfalz wie aus einer anderen Welt, einer Welt ohne Internet und social media – poetisch, naturverbunden, humorvoll und leicht. Die Meisterin dieser puren Erzählkunst ist Erika Eichenseer. In ihrer freien Nacherzählung erweckt Sie die mythologische Oberpfalz zu neuem Leben. Ob Holzfräulein, Roßzwifl oder fliegendem Kästchen, mit Schönwerth – Geschichten zwischen Fiktion und Realität, macht das Marionettentheater Schwandorf die sagenumwobenen Welten der Oberpfalz individuell für die heutige Bevölkerung erfahrbar. Ein humorvoller und kreativer Bilderbogen. Figurentheater für die ganze Familie.

KARTEN
Dauer: ca. 75 Minuten, ohne Pause
Eintritt: 10 € / ermäßigt 6 €
Kartenreservierung erforderlich unter opf.kuenstlerhaus@schwandorf.de oder 09431 9716.
Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn 

Partner/Förderer:

Der Förderverein Oberpfälzer Künstlerhaus e.V.  bedankt sich bei allen Premium-Partnern für die großzügige Förderung: