KLASSIKFESTIVAL GOLDENER OKTOBER 2021

Beethovens 251. Geburtstag

Das Moyzes – Quartett, Bratislava

Jozef Horváth (1. Violine), František Török (2. Violine), Alexander Lakatoš (Viola), Ján Slávik (Cello)
KLASSIKFESTIVAL GOLDENER OKTOBER 2021 im Oberpfälzer Künstlerhaus

Sonntag, 10. Oktober 2021 um 11 Uhr
Informationen zum Kartenvorverkauf und Aktuelles auf dieser Seite. Programmänderung vorbehalten.
Konzertprogramm Goldener Oktober 2021

Seit seiner Gründung im Jahr 1975 ist das Moyzes-Quartett zu einem der renommiertesten Ensembles der Welt geworden. In über 2000 Konzerten ist das Moyzes- Quartett in ganz Europa, Marokko, Indien, Kuba, Japan, Kanada und den USA aufgetreten. Das Quartett verfügt über ein immenses Repertoire, das von Kompositionen der alten Musik bis zu den Werken der Gegenwart reicht. Der slowakische Komponist Alexander Moyzes (1906 – 1984) wurde der Namensgeber des Ensembles. Seine Werke für diese Besetzung hat das Quartett sämtlich auf CD eingespielt. Neben zahlreichen Rundfunkaufnahmen in Wien, Dresden, Belgrad, Malmö, Sofia und Frankfurt wurden in den letzten Jahren insgesamt 40 CD-Aufnahmen veröffentlicht. Das Ensemble arbeitet seit 1998 mit dem deutschen Pianisten und Dirigenten Christoph Soldan zusammen. Im Goldenen Oktober Schwandorf steht die Quartett-Literatur des frühen 19. Jahrhunderts im Mittelpunkt, insbesondere das f-Moll Quartett, Opus 95 Ludwig van Beethovens.

Kartenreservierung erforderlich -  entweder telefonisch oder per E-Mail
09431 9716 // opf.kuenstlerhaus@schwandorf.de
Eintritt je Konzert 19 € / erm. 14 € / Festival-Abo 62 € / Zahlung an der Abendkasse
Einlass jeweils eine ½ Stunde vor Veranstaltungsbeginn

Der Einlass regelt sich nach den zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Maßnahmen im Landkreis Schwandorf. 


PROGRAMM

Johann Nepomuk Hummel (1778–1837)
Streichquartett C-Dur op. 30 Nr. 1
Adagio e mesto – allegro ma non troppo
Menuetto: allegro assai
Adagio e cantabile
Allegro vivace

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett f-Moll op. 95
Allegro con brio
Allegretto ma non troppo
Allegro assai vivace ma serioso
Larghetto espressivo – allegretto agitato – Allegro

Antonín Dvořák (1842–1904)
Streichquartett F-Dur op. 96 „Amerikanisches Streichquartett“
Allegro ma non troppo
Lento
Molto vivace
Finale. Vivace ma non troppo

 

Partner/Förderer:

Der Förderverein Oberpfälzer Künstlerhaus e.V.  bedankt sich bei allen Premium-Partnern für die großzügige Förderung: