15. Schwandorfer Klavierfrühling / Konzertlesung

18.03.2022, 19:00 Uhr 
Konzertlesung

O ZERSTREUTE SCHRITTE!
O VAGE UND GESCHÄFTIGE GEDANKEN!

Villa Valbonesi (Klavier)
Suzanne Fischer (Sopran)
Bettina Bröder (Lesung)

Italien, das „Land, wo die Zitronen blüh’n“, war nicht nur Sehnsuchtsort des großen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe, sondern faszinierte auch Mark Twain, als er sich im Frühjahr 1878 auf einen Bummel durch Europa nach Florenz begab und dort seine amüsanten Beobachtungen in der berühmten Gemäldegalerie, den Uffizien, für die Nachwelt festhielt. Die literarischen Italienimpressionen werden illustriert und umrahmt von italienischer Musik mit Werken von Domenico Scarlatti, Ferruccio Busoni, Ottorino Respighi und Nino Rota. Wie der Italiener Busoni einen Bach-Choral interpretiert, ist im Konzert ebenso zu erleben wie die Sicht des Ungarn Franz Liszt und des Italieners Nino Rota auf die vielleicht umfangreichste an eine einzige Frau gerichtete Liebeslyrik der Geschichte: die berühmten Sonette des italienischen Renaissancedichters Francesco Petrarca an Laura. Bettina Bröder liest Auszüge aus Johann Wolfgang von Goethe: „Italienische Reise“ und Mark Twain: „Ein Bummel durch Europa“.

Der in Berlin lebende italienische Pianist Viller Valbonesi ist Preisträger verschiedener internationaler Klavierwettbewerbe. Er absolvierte das Konzertexamen an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, wo er bei Prof. Fabio Bidini studierte. Auftritte als Solist und Kammermusiker führten ihn nach London, Leipzig, Rom, Venedig und Salzburg. Als Mitglied des Berolina Ensembles spielte er bisher sechs CDs ein und wurde mit einem Opus Klassik sowie mit Echo Preisen ausgezeichnet. Seit 2017 unterrichtet er Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, außerdem ist er als Klavierlehrer an der Musikschule „Béla Bartók“ in Berlin tätig.

Die in London geborene Sopranistin Suzanne Fischer ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe wie des Oxford Lieder Festivals, des internationalen Wettbewerbs „Das Lied“, des 65. Viotti Wettbewerbs in Italien und des ARD-Wettbewerbs in München. Die junge Sängerin studierte zunächst an der University of Edinburgh und an der Università degli Studi di Milano, bevor sie ihre künstlerische Ausbildung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin bei KS Prof. Thomas Quasthoff und Prof. Wolfram Rieger abschloss.
Suzanne Fischer war in Opernproduktionen der Münchener Kammeroper, English Touring Oper, Glyndebourne On Tour, Longborough Festspiel Oper, Schloss Neuhardenberg, Glyndebourne Festspiel Oper, im Konzerthaus Berlin sowie der Deutschen Oper Berlin zu erleben. Unter der Leitung von Vladimir Jurowski trat sie als Solistin mit dem London Philharmonic Orchestra auf, unter dem Dirigat von Sebastian Weigle mit der Jungen Philharmonie Brandenburg.
Eine intensive Zusammenarbeit verbindet die begeisterte Konzertsängerin mit den Pianisten Jonathan Ware und Zeynep Özsuca, mit denen sie international Liederabende gestaltet. Auch als Oratorien-Sängerin hat sich Suzanne Fischer bereits einen Namen gemacht, zuletzt war sie als Solisten im Brahms-Requiem unter der Leitung von Christiane Silber im Konzerthaus Berlin und der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche zu hören.

Die Musikwissenschaftlerin Bettina Bröder arbeitet seit 2010 als selbstständige Konzertveranstalterin und Agentin in Berlin. Sie organisiert Konzerte u.a. in der Philharmonie Berlin, dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt, im Berliner Dom sowie im Gewandhaus Leipzig und moderiert zahlreiche Konzertprogramme. Für das Veranstaltungsformat „Dirigieren & Führen” arbeitet Bettina Bröder mit dem Dirigenten Prof. Gernot Schulz zusammen. Sie war beim Landesmusikrat Berlin tätig und zuvor an der Bundes- und Landesmusikakademie Rheinsberg beschäftigt, wo sie Meisterkurse, Konzerte und szenische Produktionen als Dramaturgin und Produktionsleiterin organisierte und betreute.

Tageskasse 18,-€ / ermäßigt 14,-€

Freie Platzwahl

Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie ist eine Kartenreservierung erforderlich. 
09431 9716 // opf.kuenstlerhaus@schwandorf.de
Einlass jeweils eine ½ Stunde vor Veranstaltungsbeginn

Der Einlass regelt sich nach den zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Maßnahmen im Landkreis Schwandorf.
Zugang nach der 2G Regelung / FFP2 Maskenpflicht

Partner/Förderer:

Der Förderverein Oberpfälzer Künstlerhaus e.V.  bedankt sich bei allen Premium-Partnern für die großzügige Förderung: